Die Young Freestyle Tour bietet Beachvolleyballturniere für jugendliche Sportlerinnen und Sportler, die nicht zwangsläufig Volleyball im Verein spielen.

Dabei werden zwischen Mai und August regelmäßig Turniere verschiedener Alters- und Leistungsklassen angeboten. Die Judendlichen sind dabei nicht darauf angewiesen, immer mit dem gleichen Partner zu spielen.

Ranglisten motivieren die Jugendlichen, Turniererfolge zu sammeln. Trotzdem soll der Leistungsgedanke nicht im Vordergrund stehen.

Vereinfachte Spielregeln sollen die Jugendlichen dabei unterstützen, erfolgreich Beachvolleyball spielen zu können.

 

 

Anmeldung zu Turnieren

Voraussetzung zur Teilnahme an den Turnieren der Young Freestyle Tour ist der Erwerb einer ebf-Mitgliedschaft. U18-Mitgliedschaften werden erst mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter (Eltern) gültig. 

Es ist auch möglich, ohne Mitgliedschaft zu "schnuppern". Eine Registrierung auf der ebf-Seite ist dabei jedoch notwendig.

Die Anmeldung zu den Turnieren erfolgt online über die Turnierübersicht. 

Die Zulassung zu den Turnieren erfolgt in zeitlicher Reihenfolge der Anmeldung. Bei Überhang werden Wartelisten gebildet. 

Achtung: Vor der Deadline werden Schnupperteams nachrangig den Teams mit Mitgliedern gewertet, so dass man bei vollen Turnieren in die Warteliste rutschen würde.

 

 

Gebühren und Beiträge

Mitgliedschaftsgebühr und Beträge für Turnierteilnahmen können nur online bei Zustimmung zum Lastschrift-Verfahren beglichen werden. Diese sind hier detailiert: Beiträge und Gebühren

Turniermodus und Ranglisten

Turniermodus

Die Turniere werden vorwiegend nach dem "Schweizer System" gespielt. Ziel dieses Turniermodus ist, dass alle Teams gleich viel Spiele haben und dass man vorwiegend auf ähnlich starke Teams trifft.

Ranglisten

Für alle Turnierkategorien werden Einzelspielerranglisten gebildet. Dabei kann man bei Turnieren der unteren Leistungsklassen auch Punkte für die obere Leistungsklasse sammeln. Die Ranglisten bilden die Grundlage zur Teilnahme am großen Finale in Ingostadt.

 

 

Alters- und Leistungsklassen

Altersklassen der Young Freestyle Tour

freestyle boys&girls: U18

  • Spielberechtigt ist, wer im Dezember der Spielsaison 17 Jahre oder jünger ist (Stichtag: 31.12.) 
  • Jahrgang 2002 und jünger

freestyle kids: U15

  • Spielberechtigt ist, wer im Dezember der Spielsaison 14 Jahre oder jünger ist (Stichtag: 31.12.)
  • Jahrgang 2005 und jünger

 

Turnierklassen

  • freestyle boys
  • freestyle girls
  • freestyle Kids (Teams bilden sich geschlechtsneutral)

 

 

Spielregeln und Schiedsgerichte

Beachvolleyballteams bestehen aus 2 Spielern. Im Wesentlichen orientieren sich Spielregeln nach den bekannten internationalen Beachvolleyballregeln mit folgenden erleichternden Ausnahmen:

Spielfeldgröße

freestyle boys&girls: 8 x 16 Meter
freestyle kids: 7 x 14 Meter

Netzhöhe

kids: 2,20m
girls: 2,24m
boys: 2,35m

Technik

  • Der Ball darf nicht gehalten werden.
  • Oberes Zuspiel (Pritschen mit zwei Händen) zum Gegner ist generell verboten.
  • Oberes Zuspiel in der Ballannahme und Abwehr (erster Ball vom Gegner kommend) ist erlaubt.
  • Die Netzberührung des Spielers ist ein Fehler.

Sonderregeln für unsere Jüngsten (kids) 

  A) Aufschlagregel "Portugal"

  • Das Aufschlagspiel eines Spielers endet nach maximal zwei Aufschlägen.
  • Wechselt das Aufschlagrecht nach dem zweiten Aufschlag nicht zum Gegner, muss der andere Spieler des aufschlagenden Teams aufschlagen.

  B) Jede einhändige Angriffstechnik (auch der Lob) ist erlaubt.

 

Schiedsrichtereinteilung

Schiedsrichter brauchen bei ebf-Turnieren keinen Schiedsrichterschein. Die Schiedsrichtereinteilung ist in der Regel auf dem jeweiligen Turnierplan verzeichnet. 

Schiedsgerichte sind angewiesen, ihre Unterlagen unverzüglich nach ihrem Spiel bei der Turnierleitung abzuholen und sie nach dem Spiel dort wieder abzugeben.

 

 

Turnierabsage und Änderung der Teamzusammensetzung

Eine Turnierabsage ist kostenfrei bis zur jeweiligen Deadline (siehe Turnierdetails) des Turniers. Bei einer Absage nach der Deadline wird das Startgeld eingezogen. Ausnahme: Vorlage eines Attestes / Krankschreibung innerhalb einer Woche nach der Absage.

 

Änderung der Teamzusammensetzung

Eine Änderung der Teamzusammensetzung vor der Deadline entspricht einer Abmeldung vom Turnier.

Bei einer Änderung der Teamzusammensetzung nach der Deadline möglich muss der abgemeldete Spieler seinen Startgeldanteil bezahlen (Ausnahme Attest). Das neu zusammengestellte Team wird entsprechend seiner Ranglistenpunkte in der Setzliste neu eingeordnet (Das Abrutschen in die Warteliste ist im Zweifelsfall möglich).

Haftung

Während des Turniers

Die Turnierleitung und der Veranstalter haften den Turnierteilnehmern gegenüber nicht auf Schadensersatz, es sei denn sie oder ihre Gehilfen hätten vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Der Versicherungsschutz wird über den ausrichtenden Verein gewährleistet. Ist der Veranstalter ein dem jeweiligen Landesverband zugehöriger Verein, umschließt die Haftung die jeweiligen Leistungen des Landessportverbandes, die der Verein durch seine Zugehörigkeit im Verband genießt (einzusehen auf den jeweiligen Internetseiten der Verbände). Eine Haftung der ebf e.V. für die ordnungsgemäße Durchführung eines Turniers ist auf jeden Fall ausgeschlossen. Die Turniere sollen und sind dem Breitensport zugänglich, d.h. jede(r) Teilnehmer(in) besucht ein Turnier auf eigene Verantwortung und Versicherung. Eltern haften für Ihre Kinder. 

Aufsichtspflicht

Die Erziehungsberechtigten tragen während des Turniers die Aufsichtspflicht über ihre Kinder. Es liegt in deren Ermessen, ob sich die Kinder zeitweise ohne ihre Präsenz am Turnierort aufhalten dürfen.

Recht am eigenen Bild

Der Erziehungsberechtigte gestattet der ebf die uneingeschränkte Verwendung sämtlicher Ton-, Bild- und Filmmaterialien, die im Zusammenhang mit der Mitgliedschaft und Turnierteilnahmen vom Kind gemacht werden. Die Ergebnisse und Ranglistenplatzierungen werden auf der Website der ebf und in der Historie der ebf dargestellt und gespeichert. Sie bleiben auch nach Kündigung der Mitgliedschaft bestehen.

Stand:  01.01.2016