Die Footvolley Tour bietet Footvolley-Turniere des unteren und mittleren Leistungsniveaus.

Dabei werden zwischen Mai und August regelmäßig Turniere angeboten. Frauen und Männer können in gemischten Teams spielen und spielen im gleichen Wettkampf. Die Spielpartner können von Turnier zu Turnier beliebig wechseln.

 

Anmeldung zu Turnieren

Voraussetzung zur Teilnahme an den Turnieren der Footvolley-Tour ist der Erwerb einer ebf-Mitgliedschaft. U18-Mitgliedschaften werden erst mit Zustimmung der gesetzlichen Vertreter (Eltern) gültig. 

Es ist auch möglich, ohne Mitgliedschaft zu "schnuppern". Eine Registrierung auf der ebf-Seite ist dabei jedoch notwendig.

Die Anmeldung zu den Turnieren erfolgt online über die Turnierübersicht. 

Die Zulassung zu den Turnieren erfolgt in zeitlicher Reihenfolge der Anmeldung. Bei Überhang werden Wartelisten gebildet.

 

 

Gebühren und Beiträge

Mitgliedschaftsgebühr und Beträge für Turnierteilnahmen können nur online bei Zustimmung zum Lastschrift-Verfahren beglichen werden. Diese sind hier detailiert: Beiträge und Gebühren

 

 

Turniermodus und Ranglisten

Ballgebundenes Aufwärmtraining

Vor Turnierbeginn bieten einige Ausrichter ein gemeinsames ballgebundenes Aufwärmtraining für die interessierten Teilnehmer an.

Turniermodus

  • Die Turniere werden vorwiegend nach dem Gruppenmodus (Pool-Play) gespielt. 
  • Ein Spiel gewinnt, wer zuerst 2 Sätze gewonnen hat. 
  • Ein Satz endet bei 18 Punkten mit mindestens zwei Punkten Abstand, jedoch spätestens bei 21 Punkten.

Ranglisten

Aus allen ebf-Turnieren wird eine Einzelspieler-Rangliste erstellt. Hierbei wird jeder Spieler einzeln bewertet, unabhängig von den jeweiligen Partnern. Die besten fünf Wertungen werden zu einer Gesamtpunktezahl addiert und daraus die jeweilige Einzelspielerplatzierungen ermittelt. Punkte aus der Vorsaison gehen zu 15% als eine der fünf Wertungen in die Gesamtpunktzahl ein.

 

 

Leistungsklassen der Footvolley-Tour

Die ebf-Footvolley-Tour hat nur eine Leistungsklasse. Hierbei können sowohl Frauen-, Männer- und gemischte Teams innerhalb eines Wettkampfes aufeinander treffen.

 

 

Spielregeln und Schiedsgerichte

Bei allen Turnieren gelten die Bestimmungen der internationalen Footvolleyregeln

Die Facts in Kürze:

  • Spielfeldgröße: 8 x 16 Meter
  • Netzhöhe: 2,20 Meter
  • Spieler: 2 pro Team
  • Ballberührungen: Maximal 3, jedoch nie zwei Kontakte des gleichen Spielers hintereinander
  • Der Ball darf nicht mit den Händen oder den Armen gespielt werden.
  • Die Angabe geschieht durch einen Kick von einem Sandhaufen hinter dem Spielfeld (max 1 Meter Entfernung zur Grundlinie)
  • Die Netzberührung des Spielers ist ein Fehler

 

AusnahmeSpiel 3 gegen 3

Es besteht die Möglichkeit, dass Turnierausrichter den Modus "3 Spieler pro Team" wählen.

 

Schiedsrichtereinteilung 

Schiedsrichter brauchen bei ebf-Turnieren keinen Schiedsrichterschein. Die Schiedsrichtereinteilung ist in der Regel auf dem jeweiligen Turnierplan verzeichnet. 

Schiedsgerichte sind angewiesen, ihre Unterlagen unverzüglich nach ihrem Spiel bei der Turnierleitung abzuholen und sie nach dem Spiel dort wieder abzugeben.

 

 

Turnierabsage und Änderung der Teamzusammensetzung

Turnierabsage

Eine Turnierabsage ist kostenfrei bis zur jeweiligen Deadline (siehe Turnierdetails) des Turniers. Bei einer Absage nach der Deadline wird das Startgeld dennoch eingezogen. Ausnahme: Vorlage eines Attestes / Krankschreibung innerhalb einer Woche nach der Absage in der Geschäftsstelle der ebf.

Änderung der Teamzusammensetzung

Eine Änderung der Teamzusammensetzung ist auch nach der Deadline möglich. Der abgemeldete Spieler muss dennoch das Startgeld bezahlen (Ausnahme Attest). 

Das neu zusammengestellte Team wird entsprechend seiner Ranglistenpunkte in der Setzliste neu eingeordnet (Das Abrutschen in die Warteliste ist im Zweifelsfall möglich).

 

 

Haftung

Während des Turniers

Die Turnierleitung und der Veranstalter haften den Turnierteilnehmern gegenüber nicht auf Schadensersatz, es sei denn sie oder ihre Gehilfen hätten vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt. Ist der Veranstalter ein dem jeweiligen Landesverband zugehöriger Verein, umschließt die Haftung die jeweiligen Leistungen des Landessportverbandes, die der Verein durch seine Zugehörigkeit im Verband genießt (einzusehen auf den jeweiligen Internetseiten der Verbände). Eine Haftung der ebf e.V. für die ordnungsgemäße Durchführung eines Turniers ist auf jeden Fall ausgeschlossen. Die Turniere sollen und sind dem Breitensport zugänglich, d.h. jede(r) Teilnehmer(in) besucht ein Turnier auf eigene Verantwortung und Versicherung. Eltern haften für Ihre Kinder. 

Recht am eigenen Bild

Der Spieler gestattet der ebf die uneingeschränkte Verwendung sämtlicher Ton-, Bild- und Filmmaterialien, die während eines Turniers von ihm gemacht werden. Die Ergebnisse und Ranglistenplatzierungen werden auf der Website der ebf und in der Historie der ebf dargestellt und gespeichert. Sie bleiben auch nach Kündigung der Mitgliedschaft bestehen.

Stand:  01.01.2016